Kennst du die wunderbare tiefgreifende Meditationstechnik des Yoga Nidra?

Yoga Nidra stellt ein Paradox dar – ein Spiel mit den Worten „schlafend” und „wach”. Es bedeutet „Schlaf des Yogis”.
Dies impliziert, dass der normale Mensch zu seiner wesentlichen Natur eingeschlafen ist, während der Yogi einer ist, der immer bzgl. seiner Wesensnatur wach ist, selbst wenn sein Geist im Schlaf ist.
Wir nutzen Yoga Nidra, um aus unserem „Schlaf“ konditionierter Muster zu erwachen.

Endlich wach

Wenn wir wirklich wach sind, werden wir nicht länger von Gedanken, Überzeugungen, Emotionen, Empfindungen, Bildern oder Handlungen beeinflusst oder identifizieren uns damit. Wir bleiben wach und bewusst, egal unter welchen Umständen.
Wenn wir wirklich wach sind, erkennen wir, dass die grundlegende Essenz unserer wahren Natur in allen Zuständen des Wachens, Träumens und sogar Tiefschlafens vorhanden ist. Wir entdecken die essentielle Natur, indem wir ihren besonderen „Geschmack“ von unerschütterlichem Frieden, Gleichmut, mitfühlender Liebe, Weisheit und authentischem und spontanem Handeln erkennen. Wenn wir in unserer wahren Natur bleiben, verkörpern wir unser ultimatives Potenzial als menschliches Wesen. Hier sind unsere Handlungen, Gedanken und Taten im Einklang mit allem Leben.

Ist das nicht ein wunderbares Anliegen?

 

KÖRPERLICHE WIRKUNG VON YOGA NIDRA

  • Abnahme der Grundspannung der Skeltettmuskulatur
  • Verbesserte Durchblutung der Hände, Füße, Gesicht
  • Geringfügige Verlangsamung des Herzschlages + Kräftigung
  • Senkung des arteriellen Blutdrucks
  • Beruhigung+ Vertiefung der Atmung (sie findet zurück zu ihren natürlichen Mustern)
  • Zunahme von Thetawellen im Gehirn (intensive angenehme Gefühle werden hervorgerufen)
  • Harmonisierung des Gehirns
  • Bessere Körperwahrnehmung (“Schulung des sechten Sinns”)
  • Positivere/ zuversichtlichere Geistesverfassung à Steigerung der Stress- Resilienz
  • Gesteigerte Konzentrationsfähigkeit
  • Mehr Gelassenheit und Freude im täglichen Leben
  • Stärkung des Immunsystems
  • Yoga Nidra (Meditation) verlangsamt den Alterungsprozess des Gehirns

 

BESTÄNDIGKEIT FÜHRT ZUM ERFOLG!

Damit sich die positiven Wirkungen einstellen können, bedarf es bestimmter Voraussetzungen. Diese sind in der Struktur und Funktion der neuronalen Netzwerke unseres Gehirns begründet, in denen angelerntes Verhalten abgelegt ist.

Damit sich stabile neuronale Netzwerke für günstiges und heilsames Verhalten soweit etablieren können, dass wir sie schließlich “verkörpern”, ist Folgendes nötig:

  • Regelmäßige Übungspraxis (bestenfalls jeden Tag /zur gleichen Zeit)
  • Ausdauer in der Übungspraxis (über viele Monate)
  • Geduld mit sich selbst (ist defintiv stressreduzierend 😉)
Finde hierüber eine 34min Yoga Nidra Anleitung von Marion auf Ihrem Insight Timer Profil
Yoga Nidra- Unendliches Bewusstsein

Ich wünsche Dir wunderbare Entspannung & pures Sein in deinem unendlichen Bewusstsein!

Love & Light

Deine Marion